jetzt hören mit / now listen with :
rockradio.de hören / listen
 
rockradio.de hören / listen

Home
 
History
 
Radio hören
 
Moderatoren
Sendeschema
Sendungen
Titellisten
Wiederholungen
Wir waren schon
zu Gast
bei rockradio.de
 
CD-Archiv
CD-Rezensionen
Jingle
 
Chat
WebCam
 
Partner
 
RockShop
 
Interviews
Veranstaltungen
News
Links
Download
 
Verlinke uns
 
Presse
 
Kontakt / Team
Über uns
Übersicht
 
Impressum
Datenschutz
 
intern
 
rockradio.de Videos in YouTube
 
Zappanale Konzerte von rockradio.de-Liveübertragungen Videos in YouTube
 
 
 
Rockradio.de
 
Wir streamen
unser Radio mit
 
unsere Banner
werden gedruckt von
 
Tonelli´s
http://www.tonellis.de

Am Anfang gab es nichts. Dieses Nichts nannte man Midlife. Man stellte es sich als eine tiefe Schlucht des Nichts und der Windstille vor. Im Zentrum von der Elsterstraße stand die Hoffnung. Man nannte diese Kulturbundhaus. Und „Tonelli´s” sprach: Drum lass uns diesen Raum erhellen und das Licht der Hoffnung in die Ferne tragen. So wurde der Raum hell. Und sie sahen, dass es gut war. Da ward aus Abend und Morgen der erste Tag. (Danke an alle Visionäre) Und „Tonelli´s” sprach: Das Licht der Hoffnung soll nun auch von der Decke scheinen. So sah man dass das Oberlicht ein Oberlicht war. Und sie sahen, dass es gut war. Da ward aus Abend und Morgen der zweite Tag. Und „Tonelli´s” sprach: Lass uns den Menschen die der Hoffnung folgen, ihren Durst stillen. Man begab sich an die Arbeit und merkte, dass unter der schwarzen-undurchsichtigen-mysteriös-feindlich erscheinenden Schicht ein Messing-Tresen war. Und sie sahen, dass es gut war. Da ward aus Abend und Morgen der dritte Tag. (Danke an den Erfinder der Tresenpolitur und Flori´s Schleifmaschine) Und „Tonelli´s” sprach: Lass uns der Hoffnung Töne geben und ein Podium zur Umsetzung. So bauten sie eine Bühne. Und gebt den Herren Musikern einen Schutz vor all zu aufdringlichen Fans. Da bauten sie eine Mauer. Und sie sahen, dass es gut war. Da ward aus Abend und Morgen der vierte Tag. (Danke an Kay Rohr, Danke Tonelli-der Heimwerker-King und Feng-Shui-Felix) Und „Tonelli´s” sprach: Der Boden soll aus erkennbaren Material bestehen. So lies man die Schleifmaschinen heulen und entdeckte einen Holzfußboden. Und sie sahen, dass es gut war. Da ward aus Abend und Morgen der fünfte Tag. (Danke an Ulli) Und „Tonelli´s” sprach: Lass die Wände in Farben erstrahlen. Und sie sahen, dass es gut war. Da ward aus Abend und Morgen der sechste Tag. (Danke an Flinkfinger Flecke und Melanie) Und „Tonelli´s” sprach: Lass uns das Werk genießen und allen die Chance geben, dieses zu bewundern. So wurde aus der Hoffnung eine Live-Musikkneipe. Und sie sahen, dass es gut war. Da ward aus Abend und Morgen der siebte Tag. Und am achten Tag erschufen sie das Blaue Getränk
Fotoquelle : www.tonellis.de

Tonelli´s


D 04109 Leipzig
Elsterstraße 35
0163 - 29 33 001


rockradio.de
[ History |
[ Home | Radio hören | Sendeschema | Sendungen | Lange nicht gehört | CD-Archiv | CD-Rezensionen | Jingle ]
[ Newsletter | Newsletter bestellen | Forum | Gästebuch | Chat | WebCam ]
[ Unsere Hörer | Partner | RockShop | Interviews ]
[ Veranstaltungen | News | Links ]
[ Download | Verlinke uns | Presse | Kontakt / Team | Über uns | Fotoalbum | Übersicht | Impressum | Intern ]
info@rockradio.de
2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020