jetzt hören mit / now listen with :
rockradio.de hören / listen
 
rockradio.de hören / listen

Home
 
History
 
Radio hören
 
Moderatoren
Sendeschema
Sendungen
Titellisten
Wiederholungen
Wir waren schon
zu Gast
bei rockradio.de
 
CD-Archiv
CD-Rezensionen
Jingle
 
Chat
WebCam
 
Partner
 
RockShop
 
Interviews
Veranstaltungen
News
Links
Download
 
Verlinke uns
 
Presse
 
Kontakt / Team
Über uns
Übersicht
 
Impressum
Datenschutz
 
intern
 
rockradio.de Videos in YouTube
 
Zappanale Konzerte von rockradio.de-Liveübertragungen Videos in YouTube
 
 
 
Rockradio.de
 
Wir streamen
unser Radio mit
 
unsere Banner
werden gedruckt von
 
Die Happy
http://www.diehappy.de

Mit „No Nuts No Glory“ ist DIE HAPPY eine Überraschung gelungen, deren Name Programm ist: Mutig geht die Band neue Wege und setzt auf puren Rock jenseits impotenter Weichspülmusik mit Gitarrensound. Unüberhörbar markiert „No Nuts No Glory“ durch seine stilistische Kurskorrektur nicht nur einen Neuanfang, sondern besitzt auch eine außergewöhnliche Entstehungsgeschichte. Anfangs lief alles seinen gewohnten Gang: Die vier Musiker trafen sich wie üblich in einem abgelegenen Ferienhaus (diesmal in Mecklenburg-Vorpommern), um ungestört arbeiten zu können. Sie sichteten die gesammelten Ideen und schrieben jede Menge Songs. Die Arbeiten liefen flüssig, und die Demos konnten sich mehr als hören lassen. Alle waren zufrieden und sahen den anstehenden Aufnahmen gelassen entgegen. Doch am letzten Tag des Aufenthalts entstand mit „Okay“ ein Song, der plötzlich alles in Frage stellte. Er war viel ursprünglicher und roher als alles, was die Band vorher gemacht hatte – und das fühlte sich gut an! DIE HAPPY hatten Blut geleckt. Die Band verwarf das gerade erst Komponierte, eben noch für´s neue Album vorgesehene Material und verfolgte konsequent die neue Richtung weiter. Angetrieben von ihrem unermüdlichen Produzenten Udo Rinklin arbeiteten die Musiker einen Monat lang von morgens bis abends in ihrem Berliner Proberaum. Die Herangehensweise war alte Schule: Die Songs wurden nicht am Computer konstruiert, sondern entstanden bei gemeinsamen Jam-Sessions. >Alle Blockaden waren gelöst<, schwärmt Sängerin Marta Jandová. >Selbst abwegige Ideen wurden ausprobiert und ergaben plötzlich einen Sinn. So singe ich beispielsweise in dem Sommersong „Hello“ passend zum Urlaubsflirt-Text eine Strophe auf Französisch. Wir spürten eine richtige Aufbruchstimmung! Die hängt wahrscheinlich auch mit unseren Umzügen zusammen, denn die neuen Umgebungen haben uns sehr inspiriert.<
Fotoquelle : http://www.diehappy.de

Die Happy


D  



rockradio.de
[ History |
[ Home | Radio hören | Sendeschema | Sendungen | Lange nicht gehört | CD-Archiv | CD-Rezensionen | Jingle ]
[ Newsletter | Newsletter bestellen | Forum | Gästebuch | Chat | WebCam ]
[ Unsere Hörer | Partner | RockShop | Interviews ]
[ Veranstaltungen | News | Links ]
[ Download | Verlinke uns | Presse | Kontakt / Team | Über uns | Fotoalbum | Übersicht | Impressum | Intern ]
info@rockradio.de
2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020