jetzt hören mit / now listen with :
rockradio.de hören / listen
 
rockradio.de hören / listen

Home
 
History
 
Radio hören
 
Moderatoren
Sendeschema
Sendungen
Titellisten
Wiederholungen
Wir waren schon
zu Gast
bei rockradio.de
 
CD-Archiv
CD-Rezensionen
Jingle
 
Chat
WebCam
 
Partner
 
RockShop
 
Interviews
Veranstaltungen
News
Links
Download
 
Verlinke uns
 
Presse
 
Kontakt / Team
Über uns
Übersicht
 
Impressum
Datenschutz
 
intern
 
rockradio.de Videos in YouTube
 
Zappanale Konzerte von rockradio.de-Liveübertragungen Videos in YouTube
 
 
 
Rockradio.de
 
Wir streamen
unser Radio mit
 
unsere Banner
werden gedruckt von
 
Kirche Heiligenstadt
http://www.kirche-heiligenstadt.de

Die Stiftungsurkunde von 1168 ist gleichzeitig der älteste Nachweis von einem Kirchengebäude. Über die damalige Bauausführung, Grösse und Lage ist nichts bekannt. Wir können nur annehmen das die Kirche schon am heutigen Platz stand - liegt doch die gestiftete Mühle nahe bei der Kirche, ferner sind die Zinsen bis 1848 an das Gotteshaus belegbar. 1344 wird beiläufig notiert, dass das Fischwasser der Streitberger in der Leinleiter bei dem Rangen, wo das Kapellein steht, anfängt und hinab bis an der Steg in Traindorf geht. Hiermit dürfte die heutige Lage der Kirche belegt sein, wenngleich nur von einer kleinen Kapelle die Rede ist. Als man 1484 den Chor errichtet, existierte dass Langhaus schon, denn beide Trakte sind und waren zusammengebaut. Vermutlich diente das Schiff damals noch nicht als Kirchenraum sondern zur Lagerung der umfangreichen Pfarr- und Kirchenzehnten. Eine Kirche hätte man nicht wie eine Scheune einfach auf den Hang gesetzt, ohne das Gelände für den Innenraum zu planieren. Die sakrale Nutzung begann erst ab dem 16. Jahrhundert. 1624 weisen die Rechnungen Posten aus über eine neue Porkirchen. dass bedeutet, dass Chor und Langhaus schon eine räumliche Einheit bildeten. 1763 wurden die 6 grossen Fenster in dass Langhaus gebrochen und erst 1835 trug man im Inneren des Langhauses den "Steinernen Berg" ab. Der Choranbau entstand wahrscheinlich nach einem vorherigen Brand - so sind zumindest die Behauptungen des Philipp v. Streitberg zu verstehen bei der Auseinandersetzung mit dem Fiskalat in Bamberg 1575 wegen des Episkopates ...Inmaßen dann, als solche Pfarrkirchen einsmals aus zu erstehendem Unfall zugrunde abgebrannt, die v. Streitberg auf ihre Kosten dieselbe wieder erbauet, und weder dem Bistum Bamberg noch anderer Herrschaft oder sonsten jemands Gerechtigkeit der Anmaß gestattet worden. Bei dem Brand von 1634 blieben vom Langhaus nur die Umfassungsmauern stehen, während der steinerne Chor relativ unbeschadet überstand. Bis zum Wiederaufbau mussten 20 Jahre vergehen weil im 30-jährigen Krieg dass Geld fehlte, ausserdem die Lage zu unsicher war. Man begnügte sich damit, den Chor und Kirchhof "auszuputzen", d. h. den Schutt zu beseitigen. In Mistendorf wurden 3 Glöcklein ersteigert. Der Gottesdienst fand unter freiem Himmel bzw. in der Katharinenkapelle statt, möglicherweise auch im beschädigten Chor. Ab 1652 entstand dann dass, was heute Gotteshaus, Sehenswürdigkeit und Denkmal gleichermassen ist.
Fotoquelle : http://www.kirche-heiligenstadt.de

Kirche Heiligenstadt
Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde

D 91332 Heiligenstadt i. Oberfranken
Pfarrberg 2
09198 / 332


rockradio.de
[ History |
[ Home | Radio hören | Sendeschema | Sendungen | Lange nicht gehört | CD-Archiv | CD-Rezensionen | Jingle ]
[ Newsletter | Newsletter bestellen | Forum | Gästebuch | Chat | WebCam ]
[ Unsere Hörer | Partner | RockShop | Interviews ]
[ Veranstaltungen | News | Links ]
[ Download | Verlinke uns | Presse | Kontakt / Team | Über uns | Fotoalbum | Übersicht | Impressum | Intern ]
info@rockradio.de
2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020